Photovoltaikanlage

PV-Anlage PF-Sonnenhof

Wie viel Kraft die Sonne hat, spüren wir ganz deutlich auf der eigenen Haut. Jahr für Jahr strahlt sie mehr als das 10.000-fache des augenblicklichen Weltenergiebedarfs auf die Erde. Und diese Energie können Sie nutzen, um Strom zu erzeugen – mit einer Photovoltaik-Anlage auf Ihrem eigenen Dach. Doch welche Solarzellen gibt es? Worauf kommt es beim Angebot an? Und was hat es mit der Einspeisevergütung auf sich? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Was eine Photovoltaik-Anlage leistet
Die Leistung einer Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) wird in Wattpeak (Wp) bzw. Kilowattpeak (kWp) angegeben. Als Faustregeln gelten: Wer 1 kWp erreichen will, braucht rund 7 Quadratmeter PV-Modulfläche – je höher dabei der Wirkungsgrad, desto kleiner die benötigte Fläche. Unter idealen Voraussetzungen können Sie in Baden-Württemberg 1000 bis 1.100 kWh Strom pro Jahr und kWp erzeugen. Es kommt dabei aber noch auf verschiedene andere Faktoren an: Die optimale Ausrichtung der Module zur Sonne, mögliche Verschattung durch andere Häuser oder Bäume, Modultoleranzen der unterschiedlichen Hersteller sowie die Temperatur wie auch die Verschmutzung der Module, spielen dabei eine große Rolle.